Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Neuigkeiten

Flüchtlinge stammen aus Kriegsgebieten

Die rund 40 Flüchtlinge, die seit gestern Abend in der Turnhalle des Berufsschulzentrums untergebracht sind, stammen größtenteils aus Syrien, einige aus dem Irak und Eritrea.

Weiterlesen …

Allgemeinverfügung zu Freiluftveranstaltungen ausgelaufen

Ab heute gilt die Allgemeinverfügung zu Freiluftveranstaltungen in der Innenstadt von Nordhausen nicht mehr. 

Weiterlesen …

Heinz-Sielmann-Schule heißt neue Gäste willkommen

Zielsicher steuern die Jungen und Mädchen heute schon ihren neuen Raum in der Schule an.

Weiterlesen …

Notunterbringung erforderlich

Der Landkreis Nordhausen wird noch heute 50 Flüchtlinge unterbringen.

Weiterlesen …

Erst HSB-Fahren, dann wandern

Damit die Fahrgäste der HSB noch mehr von den Wäldern und Sehenswürdigkeiten links und rechts der Schiene entdecken, locken ab jetzt neue Wanderrouten in den Südharz.

Weiterlesen …

Info-Veranstaltung in Sülzhayn

Am kommenden Dienstag, 1. September, um 18 Uhr, lädt der Landkreis Nordhausen zu einer Informationsveranstaltung in das Haus des Gastes in Sülzhayn, in der Dr. Kremser Straße, ein. 

Weiterlesen …

Jugendberufsagentur offiziell gestartet

Der Landkreis Nordhausen, die Arbeitsagentur, das Jobcenter und das Schulamt Nordthüringen haben jetzt offiziell die Gründung der Jugendberufsagentur besiegelt.

Weiterlesen …

Neuer Schul-Wettbewerb zum Fairen Handel

Die Stiftung der Kreissparkasse Nordhausen unterstützt in diesem Schuljahr zum ersten Mal Projekte von und für Schüler zum Thema Fairtrade.

Weiterlesen …

KSB im neuen Beschäftigungsprogramm aktiv

Derzeit bereitet das Nordhäuser Jobcenter die Umsetzung des neuen Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ vor.

Weiterlesen …

Zwei Millionen Euro für neue Flüchtlingsunterkünfte

Landrat Matthias Jendricke hat heute die Städte Nordhausen und Ellrich über Pläne des Landkreises schriftlich informiert, in ihren Kommunen weitere Flüchtlinge unterbringen zu wollen.

Weiterlesen …

Schülerverkehr wird für Schulstart vorbereitet

Schmale schwarz-weiße Streifen haben die kleinen Plastik-Chipkarten, die die Schüler als Fahrausweise nutzen, dieses Jahr.

Weiterlesen …

Immer mehr Kinder besuchen Hort

Seit der Kommunalisierung der Schulhorte im Jahr 2009  hat sich die Betreuungsquote in den Landkreisschulen kontinuierlich erhöht.

Weiterlesen …

Deutschkurse für Flüchtlinge

Wer als Flüchtling nach Deutschland kommt, hat nicht sofort Anspruch auf einen Integrationskurs. Damit sich die Asylsuchenden, die zu uns kommen, zumindest ein wenig sprachlich orientieren können, organisieren Ehrenamtliche im Landkreis Nordhausen Deutschangebote. "Der Bedarf dafür ist bei den Flüchtlingen, die wir mit unseren Sozialarbeitern betreuen, groß und wächst stetig", sagt Stephanie Tiepelmann-Halm von Schrankenlos e.V. "Deshalb bieten wir mit ehrenamtlicher Unterstützung Kurse an, in denen wir einfache Grundkenntnisse vermitteln, damit sich die Flüchtlinge besser zurechtfinden können, beispielsweise im Supermarkt.“ Bei der Sprachvermittlung helfen sich die Migranten auch gegenseitig. So unterrichtet beispielsweise ein Flüchtling aus Eritrea, der bereits ein wenig Deutsch gelernt hat, mit Unterstützung einer Lehrerin jede Woche einige seiner Landsleute. Räumlich reicht der Weltladen schon längst nicht mehr für die Sprachangebote aus, auch das benachbarte Gemeindehaus der Blasii-Kirche wird genutzt ebenso wie das Regenbogenhaus. Hier hat die Stadt Nordhausen zugesagt, weitere Räume kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Auch der Lions-Clubs engagiert sich in der Sprachvermittlung,  unterstützt die Anschaffung von Unterrichtsmaterialien und bietet Deutschstunden an. "Ich bringe beispielsweise einen Einkaufskorb mit, bestücke den mit Küchengeräten und weiteren Gegenständen, um über das Zeigen die Begriffe zu vermitteln", sagt Reiner Kirsch vom Lions-Club, der gemeinsam mit seiner Frau und weiteren Ehrenamtlern erste Kenntnisse der deutschen Sprache vermittelt. Er beschreibt auch die Schwierigkeit, dass die Gruppen mit 30, 35 Teilnehmern inzwischen recht groß seien und die Bandbreite der Kenntnisse der Flüchtlinge weit sei, was die Sprachvermittlung erschwere. Genau hier will der Landkreis Nordhausen die ehrenamtlich Aktiven unterstützen. Dazu fand in dieser Woche ein Treffen mit der Kreisvolkshochschule statt. „Wir wollen dabei helfen, die ehrenamtlichen Angebote untereinander zu vernetzen und in Kontakt zu bringen mit unserer Volkshochschule, die seit vielen Jahren Erfahrung gesammelt hat mit Deutsch- und Integrationskursen“, sagte der Bildungsdezernent des Landkreises Stefan Nüßle. So kann die VHS helfen bei der Strukturierung und inhaltlichen Gestaltung der Deutschangebote und bei der Einschätzung der Sprachkenntnisse, die die Flüchtlinge mitbringen. Wer beispielsweise schon ausgebautere Deutschkennnisse hat, für den kann sich auch der offene Deutschkurs in der Kreisvolkshochschule eigenen.

Außerdem wird für die Ehrenamtlichen, die kaum Erfahrung im Unterrichten haben, eine Einführungsveranstaltung organisiert. Dazu wird sich die VHS jetzt noch einmal mit den engagierten Vereinen zusammensetzen. Auch bei der Organisation von ausreichend Unterrichtsräumen hat der Landkreis seine Unterstützung zugesagt. In dem Treffen hob die 1. Beigeordnete des Landkreises Jutta Krauth den ehrenamtlichen Einsatz für die Flüchtlinge hervor: „Das ist ein großartiges Engagement, das wir als Landkreis allein mit unseren Ressourcen gar nicht leisten könnten.“ Wer sich ebenfalls ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren möchte, in der Sprachvermittlung oder als Unterstützung im Alltag, kann sich an Schrankenlos e.V. wenden, im Weltladen Café in der Barfüßerstraße 32 in Nordhausen, Telefon 03631 980901, E-Mail info@schrankenlos.net. Auch Spenden für Unterrichtsmaterialien sind hier willkommen.

Weiterlesen …

Neue Perspektive für Langzeitarbeitslose

Jobcenter erfolgreich beim neuen Bundesbeschäftigungsprogramm

Weiterlesen …

Druckfrisches VHS-Programmheft

Druckfrisch aus der Presse: Heute sind die neuen Programmhefte für das Herbst-/Wintersemester in der Kreisvolkshochschule angeliefert worden. 

Weiterlesen …

Start der Aquakurse in Sollstedt verschiebt sich

Die neuen Kurse starten nun am 29. September um 17, 18 und 19 Uhr und 1. Oktober um 18 und 19 Uhr.

Weiterlesen …

Neuer Verknüpfungspunkt zwischen Bus und Bahn im Südharz

Von Gemeinde Harztor und Harzer Schmalspurbahnen gemeinsam sanierter Bahnhof Niedersachswerfen Ost heute offiziell freigegeben.

Weiterlesen …

Bauen in den Ferien

Die Sommerferien hat der Landkreis Nordhausen für zwei größere Baumaßnahmen in Schulen genutzt.

Weiterlesen …

Förderantrag für Umbau gestellt

Der Landkreis Nordhausen hat jetzt beim Land Thüringen den Förderantrag gestellt, um ein kreiseigenes Wohngebäude in der Innenstadt von Nordhausen für die Unterbringung von Asylbewerbern umzubauen.

Weiterlesen …

Bonus für Leader

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft hat die Regionale Aktionsgruppe (RAG) Südharz e.V. jetzt erneut als LEADER-Region anerkannt.

Weiterlesen …