Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Nur noch zwei Corona-Erkrankte

Im Landkreis Nordhausen sind aktuell nur noch zwei Personen am COVID19 erkrankt. Das teilte jetzt das Gesundheitsamt der Landkreisverwaltung mit. „Damit herrscht in unserer Region ein unproblematisches Infektionsgeschehen. Derzeitig ist unsere Arbeit hauptsächlich auf Reiserückkehrer gerichtet. Uns erreichen nach wie vor Anfragen von unsicheren Urlaubsrückkehrern“, sagt Landrat Matthias Jendricke. „Wichtig ist noch einmal der Hinweis, dass alle, die aus einem Risikogebiet einreisen, sich selbstständig unmittelbar nach ihrer Einreise in Deutschland bei unserem Gesundheitsamt melden.“ Dafür reicht eine Meldung per E-Mail an gesundheitswesen@lrandh.thueringen.de mit der Angabe von Name, Anschrift, Telefon, Geburtsdatum, Urlaubs-/Herkunftsland und Einreisedatum. Eine Rückmeldung darauf erfolgt zeitnah, auch am Wochenende. Wer aus einem Risikogebiet einreist, muss sich zudem verpflichtend testen lassen und sich unverzüglich in häusliche Quarantäne zu begeben. Auch dieses Testergebnis muss beim Gesundheitsamt vorgelegt werden. Wer ein negatives Testergebnis vorweist, kann die häusliche Quarantäne beenden. Eine Übersicht aller Risikogebiete veröffentlicht das Robert-Koch-Institut aktuell unter https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Zurück