Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

7. bestätigte Corona-Infektion im Landkreis Nordhausen

Wie die Landkreisverwaltung Nordhausen soeben bestätigt hat, gibt es seit heute Abend eine weitere labordiagnostisch bestätigte Infektion mit dem Coronavirus im Landkreis Nordhausen. Damit gibt es nun sieben nachgewiesene Infektionsfälle. Es handelt sich um einen Urlaubsrückkehrer, die Person befindet sich in häuslicher Quarantäne. Die Kontaktpersonen ermittelt das Gesundheitsamt. 

Die Coronakrise verändert auch die Kommunikation mit dem kommunalen Verwaltungschefs. So hat sich Landrat Matthias Jendricke heute zum ersten Mal in einer übergreifenden Telefonkonferenz mit den Bürgermeistern zur aktuellen Lage beraten, um dem Infektionsrisiko bei einem gemeinsamen Treffen aus dem Weg zu gehen. Ein Thema dabei war beispielsweise der neue Vollzugsdienst, den der Landkreis ab diesen Freitag einsetzen wird, um die verfügten Infektionsschutzmaßnahmen wie das Kontaktverbot und die Festlegungen der Allgemeinverfügungen zu kontrollieren. Außerdem ging es darum, wie die Verwaltungsarbeit trotz Corona-Pandemie aufrecht erhalten werden kann. Künftig wollen sich Bürgermeister und Landrat regelmäßig in Telefonkonferenzen auf dem kurzen Dienstweg austauschen.

Zurück