Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Wandertipps am Karstwanderweg

Ein vollgespicktes Wanderwochenende bietet die Arbeitsgemeinschaft "Drei Länder-Ein Weg-Karstwanderweg Südharz" gemeinsam mit Partnern am 9. und 10. April an: Am Samstag, 9. April beginnt um 10 Uhr am Humboldtschen Schloss in Auleben mit dem Harzklubzweigverein die allseits beliebte Frühblüher-Wanderung in die Karstlandschaft mit Verköstigung. Die zweite Wanderung eignet sich nicht nur für Ornithologen: Zu einer Vogelstimmenwanderung lädt Uwe Kramer aus Quedlinburg am Sonntag, 10. April um 7 Uhr ein. Treffpunkt ist der Parkplatz Bauerngraben an der Straße Roßla, Agnesdorf, Hayn. Am Sonntag gibt es zwei weitere geführte Wanderungen, die beide um 14 Uhr starten: Für Wanderfreunde, die auch gerne Bergwerke besuchen, bietet sich die Tour  mit der Bergwerks-und Wanderführergruppe Ilfeld/Wiegersdorf an. Vom Startpunkt Schaubergwerk Lange Wand in Ilfeld geht es zum Karstgebiet Ochsenloch und entlang des Flüsschen Behre zum Naturdenkmal Lange Wand. Am Ausgangspunkt angekommen besteht die Möglichkeit zum Besuch des Bergwerkes (Eintritt 3,50€ pro Person). Im Herzberger Ortsteil Pöhlde findet zur selben Zeit eine Wanderung zur Geschichte des Wassers im Odertal statt. Hier erfahren die Wanderer mehr über die Natur des Karstgrundwassers, die Veränderungen im Mittelalter durch den Bau des Mühlengrabens und seiner Nutzungsgeschichte der Kloster- und Pfalzversorgung bis zur Gewinnung elektrischer Energie. Treff ist an den Angelteichen am Rötesumpf in Pöhlde östlich des Dorfes, erreichbar über die Lindenstraße. Für alle Wanderungen gilt: Bitte an festes Schuhwerk und angemessene Kleidung denken! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Wanderprogramm 2016 sowie weitere Details zum Karstwanderweg, zu weiteren Wandervorschlägen und zur Gipskarstlandschaft Südharz unter www.karstwanderweg.de.

Zurück