Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Vorbereitungen für Jugendförderplan angelaufen

Um die Planung der Einrichtungen für Kinder und Jugendliche im Bereich der Jugendpflege für die kommenden Jahr fortzuschreiben, laufen derzeit im Landratsamt verschiedene Vorbereitungen. Für die Jugendförderplanung für die Jahre 2018 bis 2022 sind in diesem Monat beispielsweise Befragungen geplant. Außerdem werden die kommunalpolitischen Akteure in den Städten und Gemeinden beteiligt. In Kooperation mit den Schulen im Landkreis Nordhausen befragt die Verwaltung zudem gerade Kinder und Jugendliche ab der Klassenstufe 5 rund um das Thema Freizeit, um mehr über die aktuellen Bedarfe der Zielgruppe der Einrichtungen in der Jugendpflege zu erfahren. Auch die Träger der Jugendarbeit sind aufgefordert, sich aktiv am Prozess der Erarbeitung der Jugendförderplanung zu beteiligen. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit den Verwaltungen der Städte, Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften, die die Fragebögen in ihren Bereichen verteilen. Ziel ist es, so möglichst breit gefächert die Träger der Jugendarbeit und Akteure im Bereich der ehrenamtlichen Jugendarbeit wie Vereine oder Jugendfeuerwehren zu erreichen. Dabei geht es beispielsweise um die inhaltliche Beschreibung der einzelnen Angebote, der Zielgruppen und der örtlichen Ausrichtung. Die Befragungsergebnisse sind dann eine wichtige Grundlage für die Erarbeitung des Jugendförderplans. Der Fragebogen für die Träger steht unter www.landratsamt-nordhausen.de/jugendfoerderplan.html zum Herunterladen und Ausfüllen bereit.

Zurück