Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Über moderne Schul-IT-Lösung informiert

Um ein Konzept für die Digitalisierung in den eigenen Schulen zu erarbeiten, hat jetzt die Nordhäuser Schulverwaltung das Ökumenische Domgymnasium in Magdeburg besucht. Die dort genutzten modernen Schul-IT-Lösungen haben die Vertreter des Landkreises im Rahmen des Projekts „Bildung integriert“ in Kooperation mit der Firma Maxx2It besichtigt. Der 1. Beigeordnete des Landkreises Stefan Nüßle, Schulverwaltungsleiter Hans-Georg Müller und Volker Vogt,  stellvertretender Schulleiter des Humboldt-Gymnasiums, waren beeindruckt von der Integration digitaler Medien in den Schulalltag. Sowohl im technischen als auch im pädagogischen Bereich sind digitale Medien fester Bestandteil der Lehre im Domgymnasium. Im Gespräch mit der Schulleitung und in einer Unterrichtshospitation bekamen alle Beteiligten einen Eindruck von den Möglichkeiten und Chancen eines digitalen Klassenzimmers. In nahezu allen Klassenzimmern sind anstelle von herkömmlichen Tafeln vor rund drei Jahren interaktive Whiteboards installiert worden. Hier können die Lehrer Präsentationen zur Unterrichtsgestaltung nutzen, Tafelbilder mit den Schülern teilen, Aufgabenstellungen online weiterleiten und digital mit Endgeräten der Schüler kommunizieren. In der Hospitationsstunde nutzten die Schüler beispielsweise Tablets zur Erarbeitung einer spezifischen Fragestellung. Die Ergebnisse wurden direkt an die interaktive Tafel gesendet. Aber auch ein ganz klassisch geschriebenes Tafelbild kann so erarbeitet werden.

Hintergrund der Hospitation in Magdeburg ist die Zielstellung im Projekt "Bildung integriert", die Digitalisierung in den Schulen voranzubringen und an die aktuellen Anforderungen der Arbeitswelt anzupassen. Nach den Anregungen bei mehreren Veranstaltungen mit Lehrkräften aus der Region im vergangenen Jahr brachte nun der Informationsaustausch im Domgymnasium viele neue praktische Erfahrungen aus dem Unterrichtsalltag. "Unser Ziel ist es, die pädagogischen Konzepte und die technische Ausstattung der Schulen an die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts anzupassen", so Stefan Nüßle. "Digitale Kompetenzen stehen zunehmend im Mittelpunkt des Anforderungsprofils an Auszubildende. Daher ist die Kreisverwaltung bestrebt, die eigenen Schulen zukunftsfähig aufzustellen und die Digitalisierung in der technischen Ausstattung sowie in den pädagogischen Konzepten zu stärken." Die geplante Sanierung des Humboldt-Gymnasiums solle als Chance genutzt werden, eine komplette Schule sowohl im technischen als auch im pädagogischen Konzept auf digitalisiertes Lernen anzupassen, so Nüßle. Dieser Ansatz werde nun in den kommenden Monaten weiter vertieft und ausgearbeitet.

Zurück