Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Talente in Danzig gesucht

Anfang März nahm der Europa-Service Nordthüringen (ESN) an einer der größten polnischen Fachkräftemessen, den sogenannten „Talent days“, in Danzig/Polen teil. Dort trafen sich Absolventen und junge Fachkräfte von polnischen Universitäten und Berufsschulen, die auf der Suche nach interessanten Jobangeboten sind sowie internationale und regionale Unternehmen und Recruiter, die nach neuen Talenten in verschiedenen Branchen suchen. Auch dem ESN gelang es, viele Gespräche mit interessierten Absolventen und Fachkräften zu führen und diese über die Arbeitsmöglichkeiten in der Region Nordthüringen zu informieren. Weiterhin trafen Claudia Reich und Katerina Donovska, die für den ESN die Gespräche in Danzig führten, wichtige Vertreter aus verschiedenen berufsbildenden Einrichtungen, u.a. der TU Danzig sowie den Direktor der HWK in Danzig.

Die TU Danzig bietet derzeit ca. 25.000 Studierenden die Möglichkeit in über 40 Bereichen zu studieren und bekundete hohes Interesse an einem Austausch mit Nordthüringen, zumal ein Großteil der Studierenden Deutsch als Fremdsprache bereits in der Schule hatte. Ein erster Schritt könnte hierbei die Entsendung polnischer Studierender und junger Akademiker für Praktika in Nordthüringer Unternehmen sein. 

Direkt über die Schulter konnten Reich und Donovska den Auszubildenden in einer Berufsschule für Gastronomie und Tourismus schauen. Im Lehrplan der angehenden Köche und Servicekräfte stehen neben fachlichen Kursen auch Fremdsprachen wie Deutsch und Englisch. Auch hier bot das Treffen interessante Gespräche über mögliche Perspektiven für Absolventen und Erfahrungsaustausch.

Neben der Fachkräftegewinnung für Nordthüringer Unternehmen standen vor allem Themen wie der gegenseitige KnowHow-Transfer, das Arbeiten mit EU-Förderprogrammen zur Realisierung von europäischen Praktika und Weiterbildungen für Auszubildende und Berufsschullehrer und die Sondierung möglicher Schnittstellen für zukünftige Kooperationsbereiche in Wirtschaft und Berufsbildung im Fokus der Gespräche in Danzig.

Nach 3 Tagen intensiver Arbeit kann der ESN auf jeden Fall auf vielfältige neue Kontakte und Projektanregungen verweisen und wird zukünftig den Austausch mit den polnischen Bildungseinrichtungen, der TU und der HWK festigen und polnische Studierende, Absolventen und Fachkräfte bei der Jobsuche und Integration in Nordthüringer Unternehmen unterstützen.

Unternehmen und Einrichtungen die sich für Fachkräfte und Auszubildende aus den EU-Ländern in verschiedenen Branchen oder zu Möglichkeiten des europäischen Erfahrungsaustausches interessieren, können sich an den ESN wenden und kostenfreie Beratung und Unterstützung  erhalten. Der ESN ist ein Angebot des Landkreises Nordhausen und wird durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert. Zu erreichen ist der ESN telefonisch unter 03631.918202 oder auf www.facebook.com/ESN.BIC/.

Zurück