Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Schadstoffmobil unterwegs

Schadstoffmobil startet am 8. Oktober

Vom 8. bis 22. Oktober ist im Landkreis Nordhausen wieder das Schadstoffmobil unterwegs. Die genauen Zeiten und Standorte sind unter www.abfall-nordhausen.de zu finden und die Städte und Gemeinden haben die Tourenpläne wieder für ihre jeweiligen Verwaltungsbereiche ortsüblich bekannt gemacht. Die Touren beginnen montags bis freitags jeweils um 10 bzw. 10.30 Uhr und samstags bereits um 9 Uhr. Das Fahrzeug steht zwischen einer halben und einer Stunde am entsprechenden Haltepunkt. Aufgrund von Bauarbeiten auf Landstraßen und in einigen Orten des Landkreises bitten das Entsorgungsunternehmen und das Fachgebiet Abfallwirtschaft/Deponie im Voraus um Verständnis, falls es gelegentlich zu kleineren zeitlichen Verzögerungen an den Haltepunkten kommen sollte. Zudem haben sich in einigen Orten die Standplätze verändert, die es zu beachten gilt. Die Schadstoffe vorzeitig abzulegen, ist nicht gestattet, Verstöße dagegen werden geahndet.

Am Schadstoffmobil können Einwohner Schadstoffe bis zu einer Menge von 100 Kilogramm pro Haushalt kostenlos und ohne vorherige Anmeldung abgeben. Anders verhält sich dies im Gewerbebereich, also bei Kleinbetrieben, Apotheken, Praxen, Kanzleien, Behörden, Bildungs- und Sozialeinrichtungen. Auch sie können gefährliche Abfälle abgeben, müssen dies jedoch spätestens drei Tage vorher schriftlich anzeigen. Das Formular zur Entsorgung gefährlicher Abfälle gibt es in der Abfallberatung im Landratsamt Nordhausen, Behringstraße 3, Zi. 317, oder online unter www.abfall-nordhausen.de. Im Gegensatz zu Privathaushalten ist die Entsorgung für Gewerbetreibende kostenpflichtig. Diese erhalten nach Beendigung der Tour einen Kostenbescheid vom Landratsamt.

Zu den Schadstoffen, die abgegeben werden können, zählen u. a. Klein- und Autobatterien, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen, Altmedikamente, Thermometer, Öle, Fette, Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Entkalker, Abbeizer, Verdünner, Enteiser, Klebstoffe, Farben, Lacke, Lasuren, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel und Fotochemikalien, Feuerlöscher sowie flüssige und feste Teeranstriche. Flüssigkeiten werden in Behältnissen bis zu 30 Litern angenommen.  Weitere Informationen bei der Abfallberatung im Landratsamt, Telefon 03631911 330 oder 911 346 und unter www.abfall-nordhausen.de.

Zurück