Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Neue Abfall-App

Neue App für Entsorgungskalender

„Ab jetzt kann man sich die Abfall-App des Landkreises herunterladen“, sagt Jutta Krauth, 1. Beigeordnete des Landkreises. „Das eine gute Erweiterung des Service für unsere Bürger.“ Mit der neuen App zum Entsorgungskalender kann sich jeder an die Abfallentsorgungstermine in seiner Straße erinnern lassen - auch wenn sich die Termine beispielsweise durch Feiertage mal verschieben. Unter www.app.abfallkalender.info kann die App für Android- und  Apple-Geräte kostenlos herunterladen werden. Die App enthält den Entsorgungskalender mit allen Daten für die Rest- und Bioabfallentsorgung, inklusive der Reinigungstermine für die Bioabfallbehälter, für die Abholung der Gelben Säcke, die Entleerung der Papierbehälter sowie die Termine für das Grünschnittmobil. „Die App ist sehr bedienerfreundlich, man kann sich zum Beispiel die Erinnerungsfunktion flexibel einrichten, einen Tag vorher oder gleich morgens am Abholtag", sagt Thomas Mund, Geschäftsführer der Südharzwerke. „Wer beispielsweise keine Biotonne hat, kann die auch abwählen", ergänzt Sebastian Gerecke, der mit seiner Firma Aturis in Ilfeld die App programmiert hat und auch die Seite www.abfall-nordhausen.de betreut. „Wir haben im Landkreis Nordhausen mit dem Online-Entsorgungskalender begonnen und dies haben wir nun mit der App weiterentwickelt." Aturis hat bereits für eine Stadt in Bayern eine solche App gestaltet, die für Erfurt ist gerade in Arbeit.  

Der Entsorgungskalender für 2015 in Papierform wird ebenso wie die Gelben Säcke wie gewohnt ab 3. Dezember im Landkreis verteilt. Damit die Belieferung möglichst reibungslos klappt, sollten Grundstücke und Briefkästen gut zugänglich und richtig beschriftet sein. Auch im kommenden Jahr bleibt es dabei, dass Rest- und Bioabfallbehälter und Gelbe Wertstoffsäcke im Regelfall alle zwei Wochen geleert sowie Papier und Pappe alle vier Wochen abgeholt werden. In einigen dicht besiedelten Wohngebieten wird wöchentlich entsorgt. Der Entsorgungskalender enthält wieder einen QR-Code, der zum Online-Entsorgungskalender unter www.abfall-nordhausen.de führt, wo auch ganz bequem online Sperrmüllanmeldungen, Gebührenberechnungen und Änderungsmitteilungen möglich sind und aktuelle Informationen zur Müllentsorgung bereitstehen.

Am Entsorgungskalender befinden sich zudem die gewohnten Anmeldekarten für Sperrmüll und zwei Karten für Gelbe Säcke - zwei Rollen Gelbe Säcke werden bereits mitverteilt, auch an Handwerksbetriebe, Gaststätten, Kantinenbetriebe, Kanzleien, Verwaltungen und soziale Einrichtungen ausgeliefert. Private Haushalte und Gewerbebetriebe, die bis zum Jahresende weder Kalender noch Gelbe Wertstoffsäcke erhalten haben, können sich an die Südharzwerke Nordhausen wenden, Telefon 03631 639-140 oder 639-164. Weitere Informationen gibt es zudem im BürgerServiceZentrum des Landratsamtes Nordhausen, Behringstraße 3, oder telefonisch unter 03631 911-330, -346 oder -328.

Zurück