Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Naturschutzvorkaufsrecht im Himmelsberg ausüben

In der Kreistagssitzung in dieser Woche ging es nicht nur um den Erwerb neuer Flüchtlingsobjekte, sondern auch um ein naturschutzfachliches Vorkaufsrecht. Der Landkreis Nordhausen will sich jetzt dafür einsetzen, dass das Land Thüringen sein naturschutzrechtliches Vorkaufsrechts im Bereich des Naturschutzgebietes Himmelsberg bei Woffleben ausübt. Das hat der Kreistag im nichtöffentlichen Teil der Sitzung beschlossen. Dazu steht der Landkreis jetzt im Gespräch mit dem Land. "Die ersten Signale sind positiv", so Landrat Matthias Jendricke. "Unser Ziel ist es, unsere einzigartige Südharzer Gipskarstlandschaft zu schützen und zu erhalten und dazu trägt auch die Ausübung naturschutzfachlicher Vorkaufsrechte bei." Der Kreistag hat den Landkreis auch dazu berechtigt, selbst das Vorkaufsrecht wahrzunehmen, wenn der Freistaat sein Vorkaufsrecht nicht nutzt. Konkret geht es hier um drei Flurstücke in der Gemarkung Woffleben, die im Naturschutzgebiet Himmelsberg liegen und insgesamt knapp 27.000 m² groß sind. Wenn das Land oder der Landkreis das Vorkaufsrecht nicht ausüben, kann ein hier ansässiges Gipsunternehmen die Flurstücke erwerben.

Ein Vorverkaufsrecht aus naturschutzrechtlichen Gründen steht nach dem Bundes- und dem Thüringer Naturschutzgesetz Ländern bzw. Kommunen zu, wenn beispielsweise das betroffene Areal in einem Naturschutzgebiet liegt. Die Ausübung des Vorkaufsrechtes kann auch dazu dienen, die Belange das Naturschutzes, der Landschaftspflege oder das Bedürfnis der Allgemeinheit nach Naturgenuss und Erholung in der Natur zu sichern. Gemäß der gesetzlichen Regelungen kann für Thüringen auch die Stiftung Naturschutz Thüringen oder ein anerkannter Verein das Vorkaufsrecht ausüben. Der Landkreis wird sich nun weiter beim Land dafür engagieren, dass der Freistaat in das Vorkaufsrecht eintritt.

Zurück