Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Kultur-Workshop im Schloss

Im Rahmen der Erarbeitung einer überregionalen Kulturentwicklungskonzeption für die Modellregion Kyffhäuserkreis und Landkreis Nordhausen ist für den 11. November der dritte und damit finale Workshop im Schloss Heringen geplant.  Der Ende 2013 begonnene partizipative Kulturentwicklungsprozess ist in Nordthüringen sehr gut vorangekommen. In zwei sehr intensiven Kulturworkshops im Mai und September konnten bis heute zahlreiche qualifizierte Ideen und Maßnahmen für die Entwicklung einer zukunftsfähigen Kulturlandschaft entwickelt werden. Daran beteiligt waren neben den kulturpolitisch Handelnden vor allem auch Akteure und Kulturinteressierte. Der dritte Workshop am 11. November lädt nun alle ein, diese Ideen zu präzisieren und Maßnahmen auch im Hinblick auf Inhalte, Prioritäten und Verantwortlichkeiten zu konkretisieren. Ein Vorbereitungspapier mit konkreten Ziel- und Maßnahmenvorschlägen für die genannten Bereiche kann auf der Projektwebsite www.kulturkonzept-kyf-ndh.de heruntergeladen werden.

„Mit dieser Herangehensweise besteht die Möglichkeit, gemeinsam einen Beitrag zur Formulierung zeitgemäßer Kulturentwicklungsansätze zu leisten. Dabei muss der Fokus auf modellhaften, also neuartigen Ansätzen liegen, denn angesichts des starken gesellschaftlichen Wandels in der Region müssen neue Formen der Kulturproduktion und -vermittlung gefunden werden, um weiterhin ein vielfältiges und zeitgemäßes Kulturangebot in der Region anbieten zu können“, erklärt Projektleiter Dr. Patrick S. Föhl vom Institut für Kulturpolitik.

Während des Workshops können sich die Teilnehmer in drei Gruppen engagieren. Die Themenschwerpunkte sind „Kooperative Projekte/Netzwerke“, „Kulturelle Bildung und Partizipation“ sowie „Kulturtourismus/regionales Kulturmarketing“. Alle Workshop-Gruppen werden von Dozenten mit deutschlandweit anerkannter Expertise geleitet und moderiert. Nach dem finalen Workshop werden die Ergebnisse in enger Abstimmung mit dem Regionalbeirat und unter Verwendung der bereits vorliegenden Strukturanalyse und Bestandsaufnahme in ein abschließendes Gutachten eingearbeitet.

Alle Informationen zum überregionalen Kulturentwicklungskonzept, die bereits erarbeitete Bestandsaufnahme und Strukturanalyse, Protokolle und Kontaktdaten sind im Internet unter kulturkonzept-kyf-ndh.de zu finden. Wer gern am dritten Kulturworkshop am 11. November, 14-19 Uhr im  Schloss Heringen teilnehmen möchte, findet auch dazu alle notwendigen Informationen zu Anmeldung und Ablauf auf dieser Seite. Die Erarbeitung des überregionalen Kulturentwicklungskonzeptes für die Modellregion Kyffhäuserkreis und Landkreis Nordhausen wird gefördert vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Zurück