Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Kinderschutzkonferenz im Audimax

Die Themen Frühe Hilfen und gelingender Kinderschutz stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Kinderschutzkonferenz am 26. November. Los geht es um 14 Uhr im Audimax der Fachhochschule Nordhausen. Noch bis zum 19. November können sich Interessierte für die Konferenz anmelden, telefonisch unter 03631 911-513 oder per E-Mail an araupach@lrandh.thueringen.de. Der Landkreis Nordhausen veranstaltet die Kinderschutzkonferenz gemeinsam mit der Koordinationsstelle für Frühe Hilfen beim Kreisjugendring Nordhausen e.V. in Kooperation mit der FH Nordhausen, der Bundesinitiative Frühe Hilfen und dem Bundesfamilienministerium. In Fachvorträgen wird es um Frühe Hilfen und präventiven Kinderschutz in Thüringen, um die Rolle des Datenschutzes und um Familienhebammen gehen. In einer Podiumsdiskussion steht die Frage im Zentrum, wie Kinderschutz als gesellschaftliche Aufgabe gelingen kann.

Ziel der Frühen Hilfen ist es insbesondere, Eltern von Kleinkindern bis drei Jahre so zu unterstützen, dass weitergehende Hilfen nicht benötigt werden. Um ein gesundes Aufwachsen von Kindern zu unterstützen, ist eine fachübergreifende Zusammenarbeit wichtig – wie dies in einem Netzwerk gelingen kann, zeigt hier vor Ort das Netzwerk Frühe Hilfen und Kinderschutz mit dem Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Hier engagieren sich Stadt und Landkreis Nordhausen, das Südharz Klinikum, die Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt der Caritas, der Kinder- und Jugendschutzdienst des Familienzentrums des Jugendsozialwerks, die Landespolizeiinspektion Nordhausen und der Weiße Ring. Dieser interdisziplinäre Ansatz wird auch bei der Kinderschutzkonferenz vorgestellt. Die Konferenzkosten liegen bei 10, ermäßigt 5 Euro. Mehr zum Thema Frühe Hilfen auch im Internet unter www.fruehehilfen-nordhausen.de.

Zurück