Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Karstwanderweg weiterentwickelt

Eine neue Info-Tafel über Wildkatzen in Steigerthal hat jetzt der Förderverein des Karstwanderwegs im Landkreis Nordhausen symbolisch an den Nordhäuser OB Dr. Klaus Zeh übergeben. Entstanden ist diese Tafel wie 12 weitere in einem Förderprojekt im Programm Entwicklung Natur und Landschaft, kurz ENL, das der Nordhäuser Förderverein gemeinsam mit dem Landkreis in den vergangenen drei Jahren in einem Umfang von rund 45.000 Euro umgesetzt hat. Ziele waren es, die Besucherlenkung zu verbessern und Naturschutzthemen zum Karstwanderweg Südharz zu vermitteln. Entstanden sind in dem Projekt außerdem fünf Informationsflyer, u.a. Tipps für Wanderrouten rund um den Karstvereinen und besondere Ausflugsziele im Karst wie der Kelle. Der Förderverein hat umweltpädagogische Projekte in Schulen veranstaltet und Nist- und Bruthilfen beispielsweise für Siebenschläfer und Fledermäuse angebracht. Aus einem Fotowettbewerb ist ein Bildband entstanden und es gibt eine neue Wanderausstellung zur Südharzer Karstlandschaft.

Gemeinsam mit den Fördervereinen in den anderen beteiligten Landkreis ist es in diesem Jahr auch wieder gelungen, das Siegel des Karstwanderwegs als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zu verteidigen - bereits die zweite Ehrung in diesem Jahr nach dem Naturparkpreis Harz des Regionalverbandes Harz. Die Auszeichnungsurkunde hat der Förderverein gestern allen Anrainerkommunen und dem Landkreis Nordhausen als Träger des Weges überreicht.  Der 233 Kilometer lange Karstwanderweg ist seit 2011 als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland vom Deutschen Wanderverband zertifiziert, was ohne das Engagement der Fördervereine nicht möglich gewesen wäre. Damit ist er neben dem Harzer Hexenstieg der einzige Qualitätswanderweg im Harz. In diesem Jahr steht die Nachzertifizierung an, die auch maßgeblich der Naturpark Südharz unterstützt und natürlich die Vereinsmitglieder, insbesondere die ehrenamtlichen Bestandserfasser und Wegpaten. Um das Qualitätssiegel zu behalten, müssen zum Beispiel die Markierung, die Beschilderung und die Sitzgruppen am Weg begutachtet und wenn erforderlich ersetzt und repariert werden. Auch das Freischneiden des Weges gehört dazu. 53 Kilometer des Karstweges führen durch den Landkreis Nordhausen. Die Vereine, die sich in den drei Bundesländern für den Karstwanderweg engagieren, gestalten u.a. jedes Jahr ein Programm mit geführten Sonntagswanderungen. Auch die Vermarktung des Weges ist eine wichtige Aufgabe. So haben sich beispielsweise die Region Nordhausen, der Naturpark Südharz und die Karstvereine im Sommer beim Deutschen Wandertag in Bad Harzburg präsentiert.

Zurück