Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Karst-Wandersaison startet

In dieser Woche startet das Programm der regelmäßigen Sonntagswanderungen auf dem Karstwanderweg. Die erste Wanderung in der Südharzer Karstlandschaft findet allerdings bereits an diesem Freitag, 13. Februar, im Ortsteil Neuhof von Bad Sachsa statt. Um 18 Uhr treffen sich die Wanderer am Dorfgemeinschaftshaus zu einer Fackelwanderung mit anschließender Einkehr in die Köhlerhütte. Klaus Liebing, der Bürgermeister von Neuhof, wird bei dieser „Freitagswanderung“ viel Interessantes aus der Region erzählen. Organisiert werden die Sonntagswanderungen in bewährter Weise von der Arbeitsgemeinschaft „Drei Länder – Ein Weg“, in der sich die Fördervereine des überregionalen Karstwanderwegs in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen zusammengeschlossen haben. „Mit insgesamt  52 Wanderangeboten hat sich die Arbeitsgemeinschaft für 2015 viel vorgenommen“, sagt Andreas Heise, Vorsitzender des Fördervereins im Landkreis Nordhausen. „Wir wollen dem Trend ‚Wandern ist gesund‘ mit zahlreichen Angeboten für die ganze Familie nachkommen. Unser Karstförderverein beteiligt sich am diesjährigen Programm mit 18 Wanderangeboten.“ Dies sei nur durch eine breite Unterstützung möglich, beispielsweise der Harzklubzweigvereine im Landkreis, dem Naturpark Südharz, dem Färberhof und dem Harzer Sagen-Pfad in Ilfeld, dem Mittelalterverein um die Ebersburg, dem Geostützpunkt Werna, dem Fledermaus-Beauftragten von Sachsen-Anhalt Bernd Ohlendorf, dem Luchsbeauftragten des Harzer Nationalparks Ole Anders, weiteren ehrenamtlich Engagierten wie Elke Blanke aus Niedersachswerfen und Familie Völker aus Uftrungen und natürlich die Vereinsmitglieder möglich. „Dafür schon an dieser Stelle ein großes Dankeschön“, so Andreas Heise. Das neue Programm mit allen 52 Wanderungen haben die Karstvereine wieder in einem Faltblatt zusammengestellt, das in den bekannten Tourismusinformationen im Landkreis kostenlos erhältlich ist. Neu ist in diesem Jahr, dass bei den Wanderungen Stempel für die Krankenkassennachweise beim Wanderführer erhältlich sind. Mehr zum Karstwanderweg, der als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet ist, stehen auch unter www.karstwanderweg.de.

Zurück