Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Geburtstag gefeiert

Heute hat die Schwimm-AG der Schwimmhalle Sollstedt ihren 20. Geburtstag gefeiert – natürlich mit einem Fest im Wasser. Nachdem die Mädchen und Jungen gezeigt haben, was sie in der Schwimm-AG schon alles gelernt haben, begann das Toben im Becken. Jeden Dienstag treffen sich in der AG Kinder zwischen 6 und 13 Jahren für eine Stunde. Organisiert wird die Schwimm-AG über den SV Aktivist Sollstedt und wird unterstützt von der Service Gesellschaft des Landkreises Nordhausen, die die Schwimmhalle betreibt. „Wir wollten vor 20 Jahren Kindern die Gelegenheit geben, ihre Schwimmbewegungen und -technik zu verbessern. Damals brauchten wir nur einen Übungsleiter, heute sind drei nötig, weil bis zu 40 Kinder teilnehmen“, sagte Manfred Weber, Bademeister in der Schwimmhalle, der die Gruppe gegründet hat. Bis heute betreut er die Schwimm-AG gemeinsam mit seinem Bademeister-Kollegen Sebastian Hiller, Katja Heiter, die sonst im Büro der Service Gesellschaft sitzt und Inge Siegel vom SV Aktivist Sollstedt, die sich hier ehrenamtlich engagiert. Zum 20. Geburtstag der Schwimm-AG gratulierten auch der Beigeordnete des Landkreises Stefan Nüßle und der Sollstedter Bürgermeister Claus Adam, der ebenso wie Jörg Siese und Bernd Kopf vom Förderverein der Schwimmhalle eine Spende bzw. ein Geschenk für die Kinder mitgebracht hatte. Sie alle dankten den Übungsleitern und Ehrenamtlichen für ihr Engagement. „Der Kreistag hat erst in seiner letzten Sitzung den Zuschuss für die Schwimmhalle erhöht und damit ein Zeichen dafür gesetzt, dass die Schwimmhalle erhalten bleibt“, sagte Stefan Nüßle. Der Landkreis habe bereits einige Investitionen in die Halle realisieren können und werde auch im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten weiter an der Schwimmhalle arbeiten.

Die Schwimm-AG ist eine von mehreren Angeboten für Kinder in der Schwimmhalle. Voraussetzung für die Teilnahme ist das Seepferdchen. „Wir festigen hier die Schwimmarten“, so Katja Heiter. Da viele Kinder aus den umliegenden Kitas hierher zum Schwimmen kämen, wolle man mit der Schwimm-AG die Zeit bis zur 3. Klasse überbrücken, wo das Schwimmen im Lehrplan steht. Viele Kinder lernen in der AG die unterschiedlichen Schwimmarten intensiv kennen – mit Erfolg. „Erst im Dezember haben sechs Kinder ihr Goldabzeichen geschafft“, berichtet Katja Heiter nicht ohne Stolz. Neben dem reinen Schwimmtraining können die Kinder auch in jeder Stunde im Wasser Spaß haben und herumtoben – auf schwimmenden Matten balancieren, auf Schwimmnudeln reiten oder ins Wasser rutschen.

Seit dem 1. Januar 1995 betreibt der Landkreis für die Gemeinde Sollstedt die Schwimmhalle, die in den 1970er Jahren gebaut wurde. Rund 21.000 Besucher hatte die Schwimmhalle im vergangenen Jahr – weit mehr als die Hälfte davon waren Kinder. Die Jüngsten sind momentan 4 Jahre alt und machen ihre ersten Schwimmerfahrungen als Kindergartenkinder in der Schwimmhalle.

Wer bei der Schwimm-AG mitmachen möchte, kann sich in der Schwimmhalle melden. Der Eintritt kostet für die AG-Teilnehmer nur 1 Euro. Wer das Seepferdchen noch nicht hat, kann das auch in der Schwimmhalle Sollstedt machen, einfach anrufen und anmelden unter der Telefonnummer 036338 60007.

Zurück