Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Erfolgreicher Kultur-Workshop

Zum 3. Workshop zur Erarbeitung der überregionalen Kulturentwicklungskonzeption haben sich in dieser Woche rund 70 Kulturschaffende, Bürgermeister und weitere Akteure im Schloss Heringen getroffen. Gemeinsam diskutierten sie in Arbeitsgruppen

die Themenschwerpunkte Netzwerke und Kooperationen in der Kultur, kulturelle Bildung und Partizipation sowie Kulturtourismus und regionales Kulturmarketing. Die Ergebnisse werden ebenso wie die der Workshops im Mai und September einfließen in die für die Kulturentwicklungskonzeption in der Modellregion Kyffhäuserkreis und Landkreis Nordhausen, die Anfang kommenden Jahres vorgestellt werden soll.

 

Ein zentrales Anliegen der Akteure in Heringen war es, den begonnenen Diskussionsprozess in den Workshops auch nach Ende der Förderperiode zur Kulturentwicklungskonzeption weiterzuführen. So ist beispielsweise geplant, im Bereich Kulturtourismus in thematischen Arbeitsgruppen die inhaltliche Gestaltung einer möglichen Vermarktungsstrategie weiter zu vertiefen. Außerdem wollen sich verschiedene Einrichtungen bzw. Vereine in „Kulturtandems“ zusammenschließen, spartenübergreifend kooperieren und gemeinsam neue Ideen entwickeln. Angeregt werden soll zudem, dass die Bürgermeister der Städte und Gemeinde sich gemeinsam eine kulturpolitische Agenda geben, um kommunenübergreifend an Schwerpunktthemen weiterzuarbeiten. Weitere Ideen sind beispielsweise, die Kulturarbeit in den Kindergärten zu verstärken, um schon früh für die Thematik kulturelle Bildung zu sensibilisieren und durch einen überregionalen Veranstaltungskalender in beiden Landkreisen die Terminkoordinierung zu verbessern und die Angebote sowohl nach innen für die eigene Bevölkerung als auch nach außen für Gäste bekannter zu machen.

 

Ende 2013 ist unter Federführung des Instituts für Kulturpolitik der Prozess der überregionalen Kulturentwicklungskonzeption für die Modellregion Kyffhäuserkreis und Landkreis Nordhausen gestartet, gefördert vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Alle bisher zusammengetragenen Daten und Ideen sowie weitere Informationen rund um das Modellprojekt finden Interessierte unter www.kulturkonzept-kyf-ndh.de.

Zurück