Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

BSZ wird gut angenommen

Seit der Eröffnung des BürgerServiceZentrums (BSZ) des Landratsamtes Anfang Oktober haben mehr als 6.300 Kunden hier ihr Anliegen erledigt. „Diese Zahl zeigt, dass das BürgerServiceZentrum gut angenommen wird und ich höre auch von den Mitarbeitern, dass sich die Arbeitsatmosphäre deutlich verbessert hat“, sagt Birgit Keller. Von den gut 3.000 Kunden im November steuerte die Hälfte die Zulassungsstelle an, knapp 700 Leute suchten den Bereich Jugend und Soziales im BSZ auf, der u. a. das Elterngeld, Kita-Zuschuss und Schwerbehindertenausweis betreut. Gut 500 Kunden haben die Mitarbeiter am Info-Schalter bedient, mit allgemeinen Hinweisen zur Landkreisverwaltung, Formularen wie zum Beispiel Vordrucken zur Vorsorgevollmacht oder Gelben Säcken.

Die durchschnittliche Wartezeit lag im November bei 8 Minuten – fast zwei Drittel der Kunden im BSZ waren nach maximal fünf Minuten an der Reihe. Dabei haben Kunden, die sich vorab einen Termin auf der Internetseite des Landkreises reserviert haben, deutlich kürzer gewartet als Kunden ohne Termin. Im Bereich Zulassung beispielsweise wartete ein Privatkunde ohne Termin im Schnitt 20 Minuten, wer mit Termin kam nur sieben Minuten. Gewerbekunden nutzen im Bereich Zulassung das  Terminsystem deutlich stärker als Privatkunden. Rund 170 Händler und Zulassungsservices kamen im vergangenen Monat mit Termin, 60 ohne. Unter den Privatkunden kamen 600 ohne vorherige Terminabsprache und 130 mit einer Terminreservierung. „Wir können nur jedem empfehlen, vorab mit dem BürgerServiceZentrum einen Termin zu vereinbaren, um das jeweilige Anliegen schnellstmöglich zu erledigen“, so Birgit Keller. Vorteil einer vorherigen Terminreservierung ist nicht nur eine kurze Wartezeit, sondern auch eine Checkliste, die die Kunden mit ihrer Terminbestätigung per E-Mail erhalten. Hier können sie genau überblicken und abhaken, welche Unterlagen sie brauchen, damit sie nicht umsonst ins BSZ gehen.  Terminreservierungen sind unter www.landratsamt-nordhausen.de/terminvereinbarung.html möglich. Wichtig ist, dafür ebenso wie für die Reservierung eines Wunschkennzeichens die Internetseite des Landkreises zu nutzen und nicht andere Onlineportale, die beispielsweise Zulassungsstellen in ganz Deutschland auflisten. Hier werden die Daten von Dritten und nicht vom Landkreis gepflegt, so dass sie nicht immer stimmen. Den Bereich der Onlinedienstleistungen wird das BSZ schrittweise weiter ausbauen. Vieles ist bereits im Bereich der Abfallwirtschaft unter www.abfall-nordhausen.de möglich, beispielsweise Änderungsmitteilungen zu den Haushalten. Ab 1. Januar wird es möglich sein, unter www.landratsamt-nordhausen.de online ein Auto außer Betrieb zu setzen, dies gilt allerdings nur für KFZ, die ab den 1. Januar 2015 zugelassen werden. Ab 2016 werden dann auch Online-Wiederzulassungen angeboten, beispielsweise für Saisonfahrzeuge.

Die am stärksten besuchten Tage sind im BSZ die Donnerstage - mehr als ein Drittel aller Kunden im November kam donnerstags - und die Dienstage, an denen mehr als ein Viertel aller Kunden kam. Die meisten Besucher kamen vormittags von 8 bis 12 Uhr, nämlich rund 60 Prozent. Über die Nachmittage hinweg entzerrt sich der Kundenstrom, weshalb hier auch mit kürzeren Wartezeiten zu rechnen ist.  Neben den Sprechzeiten von Montag bis Freitag öffnet das BSZ einmal im Monat am Samstag von 9 bis 12 Uhr, das nächste Mal am 13. Dezember. Die Angebotspalette des BürgerServiceZentrums im Landratsamt soll kontinuierlich weiterentwickelt werden, so ist Anfang des kommenden Jahres verwaltungsintern eine Evaluation des BSZ geplant, um weitere Optimierungsmöglichkeiten zu besprechen.

Zurück