Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Aus Alt mach Neu in Petersdorf

Streetart und Graffiti im ESF-Modellprogramm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“: In einem Mikroprojekt zur Verbesserung des Wohnumfelds hat jetzt das Landratsamt Nordhausen gemeinsam mit jungen Menschen aus Petersdorf und Nordhausen einen umgebauten Baucontainer innen und außen neu gestaltet. In einem Workshop im Herbst begannen die Jugendlichen damit. Unter der fachlichen Anleitung des Leipziger Künstlers Viktor Sobek konnten die Jugendlichen ihre kreativen Ideen in Auseinandersetzung mit ihrem Umfeld in die Gestaltung des Containers einfließen lassen und somit ihre Freizeitplätze in ihrem Wohnumfeld verschönern. Viktor Sobek vermittelte in lockerer und anregender Atmosphäre Techniken und Lifestyle von Streetart und Graffiti. Organisiert und begleitet wurde der Workshop durch die pädagogische Fachkraft Daniela Drzisga vom Fachbereich Jugend und Soziales des Landratsamtes Nordhausen. Nach einer Woche gemeinsamen Schaffens ist Petersdorf nun um eine moderne Fassaden- und Innengestaltung reicher und kann nun den Container für den Freizeitbereich in der Kinder- und Jugendarbeit nutzen. 

Das Programm „JUGEND STÄRKEN im Quartier" fördert nicht nur Mikroprojekte, sondern ist vor allem ein Angebot für junge Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren, die beim Übergang von Schule in den Beruf Beratung und Unterstützung benötigen. Hilfesuchende Kinder- und Jugendlichen bzw. deren Erziehungsberechtigten können sich gern an die Koordinierungsstelle des Landratsamtes Nordhausen bei Daniela Drzisga telefonisch unter 03631 911 540 wenden. Das Modellprogramm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds (ESF).

Zurück