Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Alte Türen schließen und neue öffnen

Zum letzten Mal haben sich heute alle Schüler der Oberschule Ellrich zur Schulversammlung in der Turnhalle getroffen. Denn in der kommenden Woche ist der offizielle Baustart für die neue Schulsporthalle, die die Service Gesellschaft im Auftrag des Landkreises baut. Los geht es mit dem Abriss der jetzigen Turnhalle und des alten Hortgebäudes gleich nebenan. Doch nicht alles wird abgerissen. Bevor die Bagger anrücken, haben sich die Schüler etwas Besonderes einfallen lassen. Sie haben sechs Türen der Turnhalle "gerettet" und kunstvoll bemalt. "Wir machen heute die Tür dieser Turnhalle hinter uns zu", sagte Schulleiterin Carola Böck in der Schulversammlung. "Damit nicht alles weg ist, haben einige von euch heute Vormittag Türen dieser Turnhalle bemalt - mit Motiven aus verschiedenen Epochen, jede Tür steht für eine andere Zeit. Dadurch sind die Türen wertvoller geworden, nicht durch die Farbe, sondern durch eure Ideen und eure Arbeit." 
 
Die Türen werden nun in der Schule aufgestellt - zur Erinnerung an die Turnhalle, die die Schule die vergangenen fast drei Jahrzehnten begleitet hat. Ende der 80er Jahre ist die Sporthalle gebaut worden - rund 10.000 Schüler haben hier über die Jahre Sportunterricht gemacht und auch die Ellricher Sportvereine haben hier trainiert. "Die Türen zu bemalen war eine gute Idee, denn es passt zu dem Schulthema, das jetzt kommt", meinte auch Schülersprecher Leopold Biller, der heute Vormittag selbst eine Tür mit bemalt hat. Denn das neue Thema der Oberschule heißt "Türen öffnen". Der Neuntklässler Leopold wird zwar selbst nicht mehr in der neuen Halle Sportunterricht haben, "aber ich bin auch im Sportverein VfL 28 Ellrich und dort werde ich die neue Halle ja erleben." Die neue Turnhalle wird bis Anfang 2016 fertig gebaut sein. Wie die aussehen wird, hat Service-Geschäftsführer Gunnar Reuter den Schülern heute kurz vorgestellt. Bis die neue Halle fertig ist, werden die Schüler sicher immer mal wieder aus dem Fenster spähen, wie es mit dem Abriss in den kommenden drei Wochen und dann mit dem Bau ihrer neuen Turnhalle voran geht.

Zurück