Burgruine HohnsteinNordhausen bleibt KreisstadtHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSophienhofSchloss HeringenAuleber FischteicheEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinNordhausen bleibt Kreisstadt
Burgruine Hohnstein
Nordhausen bleibt Kreisstadt
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Sophienhof
Schloss Heringen
Auleber Fischteiche
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Nordhausen bleibt Kreisstadt
zurück
weiter

Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Das Projekt "Bildungskoordination für Neuzugewanderte im Landkreis Nordhausen" wird gefördert aus ESF-Mitteln über das Bundesministerium für Bildung und Forschung Über einen Zeitraum von Oktober 2016 bis Juli 2018. Fachliche begleitet die Transferagentur Mitteldeutschland (TransMit) beim DJI das Vorhaben.

Bildung hat eine Schlüsselfunktion für die Integration der Neuzugewanderten, sie ist Voraussetzung für den Arbeitsmarkt und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. In den Kommunen entscheidet sich, ob Integration gelingt. 

Die Sprach- und Bildungsangebote auf kommunaler Ebene zu steuern und zu koordinieren, zählt daher zu den wichtigen Aufgabenbereichen der Kommunen in der Integrationsarbeit. Ziel des Förderprojektes ist es nun, die aktuelle Situation und die regionalen Bedarfe zu untersuchen, um darauf aufbauend gemeinsam mit Bildungsanbietern, Behörden und weiteren Einrichtungen ein abgestimmtes Bildungskonzept für Neuzugewanderte zu erarbeiten. 

Mit dem Projekt sollen die Grundlagen für eine abgestimmte, bedarfsorientierte und strategische Koordinierung aller notwendigen Bildungsangebote für Flüchtlinge aufgebaut werden:

  • empirische Untersuchung der aktuellen Situation, Erfassung aktueller regionaler Bedarfe
  • Identifizierung und Einbindung der relevanten Bildungsakteure innerhalb und außerhalb der Kommunalverwaltung
  • Aufbau eines Pools aller bestehenden Bildungsangebote
  • Unterstützung bei der Erstellung eines kommunalen Integrationskonzeptes
  • Aufbau kommunaler Koordinierungsstrukturen bei Nutzung und Erweiterung gegebenenfalls bestehender Strukturen
  • Steigerung der kommunalen Willkommenskultur durch gezielte Transparenz der Maßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit 
  • Aktivierung der Neuzugewanderten, Motivation zum Lernen und zur Anerkennung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung fördern

Kontaktdaten

Landratsamt Nordhausen
Carolin Gerbothe
Behringstraße 3
99734 Nordhausen

Tel.: 03631 911-584