Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Chancen weiter verbessern

Chancen für ältere Arbeitssuchende weiter verbessern

Das Jobcenter des Landkreises Nordhausen kann auf eine positive Entwicklung bei der Vermittlung von über 50jährigen Arbeitssuchenden zurückblicken. „Unsere Arbeitsvermittler haben in 2014 durchschnittlich 2.132 über 50jährige Kunden betreut“, sagt Heiko Röder, Geschäftsführer des Jobcenters. „Davon haben 680 an Aktivierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen teilgenommen und 293 konnten wir auf dem Arbeitsmarkt integrieren – ein Plus von ca. 18 % im Vergleich zu den Vorjahren.“

Gezielt beraten und betreut werden über 50Jährige im Nordhäuser Jobcenter im Rahmen des Bundesprogramms „Perspektive 50plus“. Als neue Wiedereinstiegsmöglichkeit in das Berufsleben hat das Jobcenter im vergangen Jahr auch erstmalig ein Trainee-Programm 50plus gestartet. „Zwölf Kunden haben von unserem Trainee-Angebot profitiert. Die Mehrzahl der Teilnehmer hat jetzt bereits gut die Hälfte der einjährigen Traineezeit erfolgreich absolviert und konnte dabei viele Erfahrungen sammeln und die beruflichen Kenntnisse auffrischen – eine wichtige Voraussetzung für eine dauerhafte Beschäftigung“, so Karsten Knauer, Teamleiter im Jobcenter. „In diesem Jahr wollen wir gezielt Einzelcoachings einsetzen, um mit unseren Kunden ganz individuell gemäß den jeweiligen Berufserfahrungen und Fertigkeiten zu arbeiten und damit die Chancen auf eine Beschäftigung zu verbessern.“ Das Jobcenter kooperiert auch weiterhin mit der Kreisvolkshochschule und ermöglicht so den Kunden im Rahmen des Bundesprogramms den Besuch von VHS-Kursen – sei es im EDV-, Sprachen- oder auch im Gesundheitsbereich.

Das Programm „Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“ läuft jetzt bundesweit im zehnten Jahr. Die Bundesregierung hat bereits angekündigt, dass das Programm zum Jahresende auslaufen wird. „Bis dahin wollen wir die Möglichkeiten, die die Bundesförderung uns zusätzlich einräumt, nutzen, um ältere Arbeitssuchende zu vermitteln, die vielfach sehr engagiert sind und viel Eigeninitiative bei der Jobsuche ergreifen“, sagt Heiko Röder. Denn insgesamt seien heute zwar deutlich mehr über 50Jährige sozialversicherungspflichtig beschäftigt als noch vor zehn Jahren. Doch sei es nach wie vor für ältere Arbeitssuchende schwieriger als für jüngere, wieder einen neuen Arbeitsplatz zu finden, so Heiko Röder.

 

Zurück